Neolithische Revolution
Wie kam es zur längsten Revolution der Menschheitsgeschichte?
Institut für Archäologien

Institut für Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Kurs Nummer: L18-1028, VHS Innsbruck
Zeit: 18:00 - 19:40 Uhr Start: Do 08.10.2020
Kursdauer: 6 mal 100 Minuten / 12 Unterrichtseinheiten Ende: Do 12.11.2020
Start: Do 08.10.2020
Ende: Do 12.11.2020
KursleiterIn: Caroline Posch MA
Eur 72,-
Buchen

Details zum Angebot

Für den längsten Teil seiner Geschichte lebte der Mensch als umherstreifender Jäger und Sammler. Dies änderte sich ab 10.000 v. Chr., als im Fruchtbaren Halbmond revolutionäre Ideen wie Sesshaftigkeit, Ackerbau und Viehzucht geboren wurden. Bis sich diese Ideen auch in unseren Breiten durchsetzten, dauerte es allerdings mehrere tausend Jahre. Wir beschäftigen uns mit dieser längsten Revolution der Menschheitsgeschichte, ihrer zeitlichen Abfolge sowie ihren wesentlichen Ideen, Modellen und Kulturen.

Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Do 08.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Do 15.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Do 22.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Do 29.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Do 05.11.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Do 12.11.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
Buchen

Zum Kursort

Institut für Archäologien, Atrium, Langer Weg 11, EG, SR 5
VHS Innsbruck
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.