Musik und kulturelles Gedächtnis in der NS-Zeit
Institut für Musikwissenschaften

Institut für Musikwissenschaften, Haus der Musik, Universitätsstraße 1, 4. Stock, SR 04.07.10
Kurs Nummer: L18-1033, VHS Innsbruck
Zeit: 18:00 - 19:40 Uhr Start: Do 22.10.2020
Kursdauer: 5 mal 100 Minuten / 10 Unterrichtseinheiten Ende: Do 19.11.2020
Start: Do 22.10.2020
Ende: Do 19.11.2020
KursleiterIn: Bernhard Achhorner MA
Eur 59,-
Buchen

Details zum Angebot

"Klingendes Bekennen arteigener Daseinsfreude und jahrhundertalten Wehrbauerntumes!" (Gauleiter Hofer im Vorwort des Hellau-Liederbuches). Wir versuchen die Mechanismen und Strategien der kulturessentialistischen, chauvinistischen und nationalistischen Instrumentalisierung von Musik zu dekonstruieren. Wie funktionieren mythische Erzählungen, die für die Kulturpolitik der Nationalsozialisten umgeformt und musikalisch umgesetzt wurden (Stichwort: Andreas Hofer). Ein Untersuchungsfokus liegt dabei auf den formativen und identitätsstiftenden Texten des Tiroler Musiklebens von 1938 -1945.

Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Do 22.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Musikwissenschaften, Haus der Musik, 4. St., SR 04.07.10
Do 29.10.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Musikwissenschaften, Haus der Musik, 4. St., SR 04.07.10
Do 05.11.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Musikwissenschaften, Haus der Musik, 4. St., SR 04.07.10
Do 12.11.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Musikwissenschaften, Haus der Musik, 4. St., SR 04.07.10
Do 19.11.2020
18:00 - 19:40 Uhr
100 min
Inst. f. Musikwissenschaften, Haus der Musik, 4. St., SR 04.07.10
Buchen

Zum Kursort

Institut für Musikwissenschaften, Haus der Musik, Universitätsstraße 1, 4. Stock, SR 04.07.10
VHS Innsbruck
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.